Nordic Walking

DIETMAR MAIER

Nordic Walking

Tel. 09123 6978
die.lie.maier@gmail.com

Nordic Walking

Montags von 18.30 – 20.00 Uhr, ganzjährig, ab Beginn Sommerzeit
im Winterhalbjahr andere Uhrzeit, nach Absprache

Donnerstag von 18.30 – 19.30 Uhr ab 4. April 2019, ab Beginn Sommerzeit bis Ende September

  • im Rahmen des Lauf-Treffs
  • keine Vereinszugehörigkeit erforderlich – unverbindlich und kostenfrei
  • Einstieg jederzeit möglich
  • Teilnahme auf eigene Verantwortung

TREFFPUNKTE: Lauf, Waldparkplatz Schützenstraße (Trimmpark)
Wenn möglich walken wir in unterschiedlichen Gruppen – von moderat bis anspruchsvoll.

siehe Veranstaltungskalender

NORDIC WALKING KURS

Richtige Grundtechnik und gesundheitsfördernder Bewegungsablauf leicht zu erlernen.

Für Einsteiger, Anfänger und zur allgemeinen Technikverbesserung

Montags, 06. / 13. / 20. Mai 2019 18.30 – 19.30 Uhr

Wo: SK Lauf Sportgelände/Ecke Tennisplätze, Schützenstraße

Kursgebühr: € 20,– pro Teilnehmer für 3 Abende
Barzahlung direkt vor Kursbeginn, bitte passend mitbringen, kostenfrei für Mitglieder Ski-Club Lauf

Anmeldung/Leitung: bitte bis 21.04.2019 bei Daniel Decombe, Ski-Club Lauf, BLSV-Trainer Nordic Walking, Beerbacher Hauptstr. 10, 91207 Lauf, nordicwalkinglauf@web.de, Tel. 0160 / 96 33 85 85

Ausrüstung: Bitte eigene Stöcke mitbringen, Leihstöcke in begrenzter Stückzahl vorhanden

Hinweis: richtige Stocklänge – Körpergröße in cm x 0,65

Nach dem Kurs besteht die Möglichkeit an den Folge­abenden im offenen Nordic Walking Treff des Ski-Club Lauf (montags 18.30 – 20.00 Uhr) oder beim Nordic Walking im Rahmen des Lauf-Treffs (donnertags 18.30 – 19.30 Uhr) noch etwas für die Kondition zu tun.

Wer hätte es gewusst? Das Konzept stammt aus dem Leistungsport wurde anhand des Sommer-Trainingsplans für Ski- und Langläufer sowie Biathleten in Skandinavien entwickelt. Nicht zuletzt gehen deswegen auch Ex-Sportprofis wie Rosi Mittermaier und Christian Neureuther “am Stock”.

Nordic Walking ist ein idealer Ausdauersport, der für unterschiedliche Trainingsziele eingesetzt werden kann: als Einstiegs- genauso wie als Ausgleichssport. Es ist gelenkschonender als Joggen und effektiver als Walken ohne Stöcke, stabilisiert den Rumpf, streckt die Hüfte, löst Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich und beugt Rückenschmerzen vor. Richtig ausgeführt werden 90% der gesamten Muskulatur trainiert.
Durch Geschwindigkeit, Geländewahl, Schritt- und Sprungübungen und Stärke des Stockeinsatzes ist die Intensität steuerbar.